Über mich

Über mich

Suzanne KernIch bin geboren in Finnland und spreche die Sprache. Die Natur, die Seen, die Stille, meinen Körper bewegen und schöne menschliche Begegnungen sind meine persönlichen Kraftquellen.

  •  Seit 1995 als Physiotherapeutin tätig
  • 2006 Yogalehrerin
  • 2002 – 2012 Das Erlernen von Meditationen im  Heilhaus  Kassel
  • 2002 – 2012 Das Lernen über Chakren, unseren Energiekörper und Energie-/ Heilarbeit im Heilhaus Kassel
  • 2002-2012 Bewusstseinsarbeit und Coaching über alle möglichen Menschheitsthemen: Wie kann ich lieben? Was ist Heilung? Wie kann ich meinen Lebenstraum finden? etc. im Heilhaus Kassel mit Ursa Paul
  • 2007-2012 Ausbildung „Spirituelle Sterbebegleitung“ im Heilhaus Kassel bei der Gründerin Ursa Paul

Das Heilhaus Kassel (www.heilhaus.org.) ist ein Haus, wo Geburt- Leben-Sterben unter einem Dach gelebt wird und Schulmedizin und spirituelle Medizin zusammenkommt. Dort habe ich eine ganzheitliche Sicht auf den Menschen und auf das Leben erhalten. Ganzheitliche Gesundungs-/ und Heilungswege habe ich bei mir selber und bei anderen erfahren.

Die vielen Jahre des Lernens  im Heilhaus, die  Ausbildung , das Auseinandersetzen mit mir, dem Leben und Sterben hat meine Sicht auf das Leben verändert.  Ursa Paul war 10 Jahre meine spirituelle Lehrerin und ich verdanke ihr so viel.

Die spirituellen Weisheiten und Lehren von Ursa Paul haben mich auf meinem langen Weg zu mir und zu meinem Herzen  gebracht, um die Verluste, die Tiefschläge und Traumen in meinem Leben zu verstehen, anzunehmen, zu heilen  und daran zu wachsen und – das große Thema lieben zu lernen. Der Weg geht immer in unser Herz, denn dort ist alles was wir brauchen und suchen. Das Herz hat die Kraft jeden Schmerz zu transformieren, um wieder glücklich und frei zu sein. Genau das habe ich erlebt und möchte ich weitergeben.

Daher bin ich eine  Herz Mystikerin, der Weg durch das Herz , mit dem Herz und in mein Herz ist mein Weg, den ich erfahren durfte ist meine Passion, diese Transformation und die damit verbundene Heilung des Herzens in die Welt weiterzugeben.

Meine Retreats, vor allem in Finnland, sind immer dem Herz gewidmet und Yoga bietet eine der kraftvollsten unterstützenden Möglichkeiten für unsere körperliche, seelische und mentale Gesundheit.

 

Mein Yogastil

Wenn mich jemand fragt, was für Yoga ich unterrichte, ist meine Antwort: „Ich unterrichte Yoga.“

Mir ist anatomische Ausrichtung in den Haltungen wichtig und die Weisheit des Yogas meinen Schülern näherzubringen.

In meinen Yogagruppen benenne ich daher keinen speziellen Yogastil. Yoga, egal welche Richtung, sollte immer als Ziel haben, sich zu verbinden: mit sich, mit dem Atem, dem Herz, den Elementen, der Natur etc. Vom denkenden Geist in den fühlenden Geist zu kommen. Das Ziel im Yoga sind Erkenntnisse über sich und sein Leben zu erhalten, z.B. ob eine Veränderung ansteht oder ob man etwas loslassen sollte.

Yoga bietet kraftvolle Unterstützung für seelische Prozesse. Wir üben auf der Yogamatte eine achtsame Präsenz zu sich selbst zu entwickeln, die hoffentlich auch in den Alltag übergeht, damit wir schneller spüren, z.B. ob uns was nicht gut tut oder was uns zu viel ist.

Wie ich an dem Tag unterrichte, hängt von verschiedenen Faktoren ab, so wie es im PranaVinyasa Flow auch berücksichtigt wird. (Mondphasen, Jahreszeiten, Tageszeiten etc.)

Ich unterrichte meist fließende Bewegungen, getragen von einer bewussten Atmung.

Unser Körper ist im Alltag oft fest und starr und wir bewegen uns zu linear (gerade). Die fließenden Bewegungen mit vielen Rotationen und das Öffnen der Gelenke, nähren den Knorpel, das fasziale Gewebe, die Bandscheiben – die ganze Wirbelsäule – aus physiotherapeutischer Sicht sehr sinnvoll und heilsam.

Meditationen aller Art: stille, geführte, bewegte – passend zu den Jahreszeiten, z.B. Herbst steht für das Loslassen und die „Spreu vom Weizen trennen“ – sind immer Bestandteil in meinem Unterricht.

Meine Ausbildungen

  • ChiYoga (64 Stunden) chiyoga.com und FaszienYoga (32 Stunden) bei Lucia Schmidt, Ausbildungsinstitut Zürich.
  • Vinyasa Flow und Asthanga Yoga (insgesamt 130 Stunden) bei Stefanie Wedenig „Verbiegefreude Studio“ in Lübeck.
  • Elemental Vinyasa Immersion und Chakra Vinyasa Immersion 2017, (insgesamt 90 Kontaktstunden) bei Christine May PranaVinyasaFlow Lehrerin und Ausbilderin in Deutschland.
  • PranaFlow® Yoga Ausbildung (200 Stunden) bei Sandra Amtmann, PranaVinyasaFlow® Lehrerin und Ausbilderin in Deutschland.